Charleys Tante

Komödie von Brandon Thomas

Theater am Dom in Köln, 2014

Besetzung:
Markus Majowski
Karin Buchali
Clara Cüppers
Patrick Dollmann
Katharina Hadem
Matthias Kofler
Francesco Russo
Ulrich Schmissat
Alice Zikeli

Inszenierung
:
René Heinersdorff

mehr zum Stück | Fotos | « zurück zur Übersicht

Wildes Affengeschrei und andere Klänge der Zootiere aus dem Hintergrund, dies ist die ungewöhnliche Geräuschkulisse für das aus dem Jahre 1892 stammende Theaterstück „Charleys Tante“ von Brandon Thomas. Der Regisseur René Heinersdorff hat es geschafft, den Klassiker in die Moderne zu verlegen und mit dem Stilmittel der Überzeichnung genau den Geschmack des Publikums getroffen.

Es brilliert neben dem Hauptdarsteller Markus Majowski ebenso der Vater Mustafa Spittigü (Francesco Russo)der türkischen Schwestern Sema (Clara Cüppers) und Aishe (Alice Zikeli), deren Liebe es zu gewinnen gilt. Die Verwicklungen und Verwirrungen aus dem Balz um die Schwestern durch die beiden Studenten Jack (Patrick Dollmann) und Charley (Matthias Kofler), die Verspätung der erwarteten Tante und der Übernahme der Rolle der Anstandsdame für das Treffen durch den befreundeten Tierpfleger Babbs (Markus Majowski), der hierfür in die Frauenkleider schlüpft, werden mit Witz, Ironie und Tempo gespielt.

Die Presse ist begeistert und feiert die Premiere. „Dies Tante ist umwerfend Komisch“ titelt Bild Köln und kommt zu dem Fazit: „Die kunterbunte Verwechslungskomödie ist rasant, spritzig, modern, voller Gags und Herz“. Auch die Kölner Rundschau schließt sich dem Urteil an und schreibt: „Zu komisch ist Francesco Russo als ebenso ehrpusseliger wie cleverer Klischee-Türke mit schwarzem Hut, Schnauzbart und Macho-Gehabe, zu putzig Markus Majowski als behaarte, von zwei Männern umschwärmte "Fummeltrine" - zwei Publikumslieblinge, die den sprichwörtlichen, in diesem Falle brasilianischen Affen jede Menge Zucker geben dürfen.“